Anwendungsgebiet

Ultraschall-Atomisierung

Die Ultraschallatomisierung findet z.B. in der Elektroindustrie zur Herstellung von Lotpaste oder bei der Vernebelung von Flüssigkeiten Verwendung.

Funktionsweise

  1. Ein Ultraschallgenerator erzeugt Hochfrequenz und überträgt diese zu einem Schwinger (auch: Konverter).
  2. Der Schwinger wandelt die Hochfrequenz in Ultraschallschwingungen um.
  3. Die Ultraschallschwingungen erregen eine in der zu atomisierenden Flüssigkeit befindlichen Sonotrode zu Hochfrequenzschwingungen.
  4. Dadurch wird die Flüssigkeit in feinste Partikel vernebelt. Die Grösse der Partikel ist dabei von der verwendeten Frequenz abhängig und einstellbar.

Vorteile der Ultraschallatomisierung

  • Erstellung exakt einheitlicher Partikel
  • Effiziente und umweltschonende Rohmaterialverarbeitung
  • Kein Verklumpen, einfache Reinigung
  • Atomisierung unterschiedlichster Flüssigkeiten ohne Verunreinigungen

Auszug möglicher Anwendungsgebiete

Die Ultraschall-Atomisierung eignet sich für viele Bereiche der Industrie.

  • Elektroindustrie
    Herstellung von Lotpaste
  • Chemieindustrie und Medizinbranche
    Vernebelung von Flüssigkeiten

soniKKs Ultrasonics Technology GmbH

Neuenbürger Strasse 72
75335 Dobel
Deutschland

Tel: +49 (0)7083 - 92 483 - 60
Fax: +49 (0)7083 - 92 483 - 70
E-Mail: sales@sonikks.de